CHRISTOPH NIEMANN - Galerie Max Hetzler

Wir freuen uns, Sie auf unsere kommende Einzelausstellung mit Collagen und Videoarbeiten des Illustrators, Künstlers und Autors Christoph Niemann in der Bleibtreustraße 45 aufmerksam zu machen. Dies ist Niemanns dritte Ausstellung mit Galerie Max Hetzler in Berlin.

Christoph Niemann ist bekannt für seine humorvollen und poetischen Illustrationen, in denen er oft mit wenigen Strichen und einfachen Mitteln die komplexen, unvorhersehbaren und teils absurden Situationen und Stimmungen des Alltags präzise aufs Papier bringt.

Bei Galerie Max Hetzler präsentiert Niemann eine Reihe von Videoarbeiten und begibt sich damit in ein für ihn neues mediales Gebiet. Die Arbeit mit bewegten Bildern taucht bereits in den letzten Jahren in seinen Apps und Computeranimationen auf, oft in Kombination mit oder hervorgehend aus Niemanns Zeichnungen. Doch über die letzten Monate sammelte Niemann auf seinen Reisen zahlreiche kurze Filmsequenzen alltäglicher Momente auf der Straße, im Park, am Strand und verändert diese durch simple Bearbeitung – Schnitte, Spiegelungen, Doppelungen. Scheinbar Vertrautes wird auf diese Weise, manchmal kaum merklich, verfremdet und neu konnotiert. Die Arbeiten fordern den Betrachter zum genauen Hinschauen auf und führen den für Niemann so typischen Blick auf seine eigene Umgebung – der auch schon seine Illustrationen und Zeichnungen bestimmt – fort. Es sind die banalen Dinge und Momente, denen er seine Aufmerksamkeit widmet und die durch einfache Verschiebungen unsere herkömmliche Wahrnehmung hinterfragen.

Neben Videoarbeiten wird in der Ausstellung außerdem eine neue Serie Collagen gezeigt. In diesen kombiniert Niemann Aluminiumfolie und Tusche zu minimalistischen Szenen, die durch den Gegensatz der zwei Materialien einen besonderen Eindruck von Plastizität und Fläche entfalten.


Christoph Niemann wurde 1970 in Waiblingen geboren, er lebt und arbeitet in Berlin. Nach seinem Studium an der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste zog er nach New York, wo er zwischen 1997 und 2008 seinen Hauptwohnsitz hatte. Seine Illustrationen erscheinen unter anderem auf den Titelbildern von Magazinen wie The New Yorker, Time Magazine, New York Times Magazine, Wired und dem ZEITmagazin. Zuletzt wurden seine Arbeiten u. a. im Cartoonmuseum, Basel; der SVA Gallery, New York, und dem Metropolitan Museum of Art, New York (alle 2017); dem Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg (2016) und dem Museum für Angewandte Kunst, Wien (2015) ausgestellt. Bis zum 5. Januar 2018 sind seine Zeichnungen noch in der Galerie Stihl in Waiblingen zu sehen.


Weitere Ausstellungen, Veranstaltungen und Messebeteiligungen:

Bridget Riley
Measure for Measure. New Disc Paintings
18. Oktober –25. November 2017
57, rue du Temple 75004 Paris

Raymond Hains
You know nothing Raymond (eine Hommage von Jérémy Demester)
10. November 2017 – 20. Januar 2018
Eröffnung: 10. November, 18-20 Uhr
Bleibtreustraße 45, 10623 Berlin

Jérémy Demester
FIRE WALK WITH ME
10. November 2017 – 20. Januar 2018
Eröffnung: 10. November, 18-20 Uhr
Goethestraße 2/3, 10623 Berlin

Toby Ziegler
Sculpture
2. Dezember 2017 – 20. Januar 2018
Eröffnung: 2. Dezember, 18-21 Uhr
57, rue du Temple 75004 Paris

Art Basel Miami Beach
7. – 10. Dezember 2017


Pressekontakt:
Galerie Max Hetzler
presse(at)maxhetzler.com
Berlin: +49 30 346 497 85-0
Paris: +33 1 57 40 60 80


www.maxhetzler.com
www.facebook.com/galeriemaxhetzler
www.instagram.com/galeriemaxhetzler
www.twitter.com/hetzlergallery